Absturzsicherung/Personenfangnetze

Sichere Arbeit in der Höhe

Abstürze zählen zu den häufigsten Ursachen tödlicher Arbeitsunfälle. Besonders in der Baubranche und unter Dachdeckern ist das Risiko hoch, aber auch die Maschinenwartung oder die Arbeit auf industriellen Versorgungsstegen kann zum tödlichen Drahtseilakt werden. Weil die Tätigkeitsfelder, die die Installation einer zuverlässigen Absturzsicherung erfordern, stark variieren, ist die Personensicherung bei Arbeiten in der Höhe entsprechend vielseitig: Bei der Wartung von großen Farhzeugen sind andere Maßnahmen zur Sicherung notwendig als bei der Installation einer Photovoltaik-Anlage.


Und schon verschiedene Dachtypen erfordern den Einsatz vollkommen unterschiedlicher Schutzvorkehrungen. Um Menschen bei der Arbeit Sicherheitsvorrichtungen bereitzustellen, die akzeptiert werden und bei den routinemäßigen Tätigkeiten nich stören, bedarf es zudem einer guten Kenntnis des konkreten Arbeitsumfeldes - und einer sorgfältigen Planung.

 

Personenauffangnetze

Ein Personenauffangnetz (auch als Schutznetz oder nur als Auffangnetz bezeichnet) ist ein Netz, welches als Schutzeinrichtung für den Fall eines Absturzes von Personen vorgesehen ist. Es dient dazu, die stürzende Person abzufangen.

Bei der Ausführung von Dacharbeiten müssen ab einer Höhe von 3m Fangeinrichtungen für die im Gefahrenbereich arbeitenden Personen geschaffen werden. Dies gilt sowohl an den äußeren Absturzkanten eines Gebäudes, als auch unter einer Dachfläche im inneren Bereich. Eine geeignete Auffangeinrichtung nach §12 der Unfallverhütungsvorschrift "Bauarbeiten" (BGV C22, bisherige VBG 37) zur Verhinderung eines tieferen Absturzes sind Schutznetze.

Sie haben Fragen hierzu? Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!

 

 

 

 

Copyright © 2012 Gerüstverleih-Pfannes.de, designed & hosted by com-tom